“Ein Bauer wird isoliert genannt, wenn die Bauern neben ihm nicht auf dem Brett sind, d.h. er kann nicht durch einen Bauer gedeckt werden. Der isolierte Bauer kann aus zwei Gründen eine ernsthafte Schwäche darstellen: weil er nicht durch Bauern geschützt werden kann, muss dies durch Figuren geschehen, was deren Bewegungsfreiheit mindert. Außerdem kann der Gegner oft erfolgreich das Feld vor dem Bauern mit einer Figur besetzen, die nicht durch Bauern angegriffen werden kann. Dieses Feld ist also ein starkes für den Gegner.”
— Max Euwe

Schweizer System

Schachturniere mit großer Teilnehmerzahl werden meist nach dem Modus „Schweizer System“ ausgetragen. Bei diesem System werden in jeder Spielrunde Lostöpfe gebildet, in die Spieler mit gleicher oder ähnlicher Punktzahl zusammengefasst werden. Das hat zur Folge, dass starke Spieler mit hoher Punktzahl immer bessere Gegner erhalten, Spieler mit geringerer Punktzahl schwächere Gegner. Spieler, die in der ersten Runde mit Weiß gespielt haben spielen in der zweiten Runde mit Schwarz.

Oft wird beim Auslosen der Runden die Startrangliste nach Spielstärke (nach DWZ oder ELO) berücksichtigt.

Da in kleineren Turnieren meist nur 5 oder 7 Runden gespielt werden und dadurch Punktgleichheit ergibt, muss  die Tabellenreihenfolge nach einer „Feinwertung“ – meist "Buchholz-Wertung" oder "Sonneborn-Berger-Wertung" erfolgen.

Nächste Termine

VM Runde 2 04.02.2020
VM Runde 3 11.02.2020
1. Rhein-Sieg-Jugend-Open 15.02.2020
SK Troisdorf 3 - SV St. Augustin 3 16.02.2020
VM Nachspielrunde 18.02.2020
VM Runde 4 03.03.2020
VM Runde 5 10.03.2020
SK Troisdorf 1 - Klub Kölner SF 3 15.03.2020
SK Troisdorf 2 - VdSF Stadtv. Bonn 4 15.03.2020
VM Runde 6 17.03.2020
Vollständige Terminliste

Aktuelle Mannschaftsplatzierungen

1. Mannschaft: Verbandsliga Nord:1. Platz
2. Mannschaft: Bezirksklasse:5. Platz
3. Mannschaft: 2. Kreisklasse:1. Platz
Details

Schach-Fakt

Die FIDE verleiht den Titel "Ehren-Großmeister im Schach" (HGM bzw. HWGM, englisch Honorary (Woman) Grandmaster) an Personen, die herausragende Leistungen im Schach erbracht haben, ohne die Anforderungen eines regulären Grossmeisters erfüllt zu haben.